top of page
Suche
  • ulrichgutdeutsch

Mein geistiger Weg


Mein Weg zu Gott ist schwer und leicht: Versuche ich ihn zu gehen Trotz aller Widrigkeiten Hilft Gott mir auf Schritt und Tritt. (U.G. 30.7.23)

Zur Zeit etwas versuche ich, mindestens zu jeder Stunde zu beten:

"Unser Vater, der du bist in den Himmeln, geheiliget werde dein Name."

Und ich versuche, es so zu beten, wie es mir für unseren Vater in den Himmeln angemessen und richtig vorkommt, und das obwohl ich mir denke: "Was tust du da, das hat doch keinen Sinn, du siehst du doch, was du trotz allen Bemühens an Unsinn produzierst."

Am Abend vor dem Schlafengehen oder manchmal öfter bete ich das Vaterunser als ganzes.

Und die Hilfe des Geistes begegnet mir:

  • als eine Idee, etwas Gutes zu tun, und die Kraft, es auch durchzuhalten,

  • als die strahlende Schönheit von Bäumen, Blumen, Wiesen, Sternen, Sonnenlicht, die mir plötzlich entgegenleuchtet,

  • als Menschen, die gute Dinge sagen und unternehmen, die mich begeistern,

  • als Menschen, die mir meine eigene Dummheit zeigen - eher unangenehm obwohl ja heilsam,

  • u.s.w.

Dieses Erleben möchte ich gerne mit andern teilen.


55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Beitrag: Blog2_Post
bottom of page